Zwei Tage später wusste ich dann das die Beiden mit 210 kmh über die Autobahn gerast sind, beim Überholen streiften sie einen Wagen kamen ins Schleudern und knallten gegen die Leitplanke, danach stand der BMW Quer auf der Autobahn und ein nachfolgender Geländewagen knallte noch trotz Vollbremsung in die Beifahrerseite. Die Polizei stellte später bei der Untersuchung der Leichen fest das der Fahrer und Mo Tod waren als der Wagen gegen die Leitplanke geknallt ist. Mohamed hatte vielleicht 2 Sekunden Zeit zu denken bevor er starb. Wie ich ihn kenne hat er bestimmt nur noch SCHEIßE gedacht, mehr Zeit blieb ihn nicht. Mein einziger Trost ist das Mo sofort Tod war ohne darüber nachzudenken was jetzt passiert, er musste nicht leiden.
Mo trug sein Handy am Körper, das Handy war zerstört und selbst den Chip konnte die Kripo nicht mehr auslesen............. Hätte ich Mo angerufen so wie ich es eigentlich wollte ( aber der Hund musste ja Gott sei Dank runter ) hätte ich seinen Tod am Telefon mitbekommen, ich glaube dann wäre ich total ausgerastet...................
Unsere Liebe , unser Glück war begrenzt aber für mich war es die schönste Zeit in meinen Leben ich war so glücklich und nun ist alles mit einen Schlag vorbei. Mo hatte Silvester zu Kati und Ede gesagt " Jetzt bin ich wunschlos glücklich" Vielleicht hätte er sich noch Wünsche aufheben sollen????
Ich bin den Montag gleich zu Kati und Ede gefahren, wir haben von der Polizei die Nummer von Mo sein Bruder bekommen und sind zu ihn gefahren. Said, sein Bruder versprach mir das ich den Ring von Mo bekomme ( Er hängt jetzt an einer Kette um mein Hals und ist mir mehr wert als alles Geld der Welt ) Said fragte mich ob ich mitkomme nach Marokko, wenn sie Mo nach Hause bringen, aber das wollte ich nicht. Ich wollte Mo auch nicht mehr sehen ich wäre an sein Sarg zusammengebrochen hätte ihn geschüttelt und angeschrien das er aufstehen soll.
Mo wurde eine Woche nach sein Tod ( so wie er es sich gewünscht hatte ) in Marokko beigesetzt. Ich war in meinen Gedanken dabei und werde auch in ein paar Monaten mit Kati und Ede nach Marokko fliegen und sein Grab besuchen.


             

                                           

                                        

                                

 

                                                    


   






 





                           

Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!